Reisen Administration


Home / Vietnam und Kambodscha '14 / Hoi An / Da Nang - Museum der Cham - Plastik


Da Nang - Museum der Cham - Plastik

Ganesha - Sohn von Shiwa und Parwati, ist aus Lehm entstanden und von Parwati zum Leben erweckt. Durch ein Missverstädnis, hat ihm Shiwa den Kopf abgeschnitten. Um ihm wieder Leben zu geben, hat er den Kopf mit Elefantenkopf ersetzt. Daher hat Ganesha den Menschenkörper mit Elefantenkopf.


Ganesha beseitigt Hindernisse und sichert das Gelingen von Vorhaben - dafür verändert er auch seine Gestalt. Er gilt auch als Gott des Reichtums und Wohlstandes - so ist er Patron der Kaufleute und Bankiere. Und er verkörpert Vitalität und Leben.


Gabesha wird oft ohne Kopf dargestellt, aber in der Nähe oder direkt in der Komposition befindet sich ein Tier, das die tatsächliche Gestallt symbolisiert.


Mein kopfloser Ganesha hat einen Bullen, der von Jurek einen Elefanten.
Und die Touristen leihen dem armen Gott gern ihre Köpfe.