Reisen Administration


Home / Vietnam und Kambodscha '14 / Hanoi / Einsäulenpagode

Vorheriges Bild:
« Ho Chi Minh - Mausoleum 
 Nächstes Bild:
Literatentempel »



Einsäulenpagode

- ist eine der ältesten Pagoden in Hanoi. Sie ist wegen ihrer außergewöhnlichen Bauweise ein Wahrzeichen der Stadt. Ursprünglich 1049 vom König als 3 m langer Holztempel auf einem Baumstamm erbaut, steht die Rekonstruktion der Pagode heute auf einem Betonsockel, der aus dem künstlich angelegten See ragt.


Menschen bringen Essen, Obst und Getränke als Opfer.